3.12.2015 – Fortbildungsveranstaltung: „Islamistischer Terrorismus vor Gericht“

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung (§ 15 FAO)

„Islamistischer Terrorismus vor Gericht“

am Donnerstag, den 3. Dezember 2015 um 19.00 Uhr

in der

Rechtsanwaltskammer Berlin,

4. OG / Sitzungssaal

Littenstraße 9, 10179 Berlin

Rechtsanwalt Dr. Tarig Elobied

VRiKG Josef Hoch

Dr. Guido Steinberg (Stiftung Wissenschaft und Politik)

 

Strafverfahren gegen „islamistische Terroristen“ gibt es in Deutschland seit einigen Jahren immer häufiger. Die Bandbreite der Beschuldigten reicht vom Werber für den „Jihad“ über den Internetpropagandisten für den „IS“ bis zum Spendensammler für die „Nusra-Front“, vom Arzt, der der „Junud al-Sham“ medizinische Unterstützung zukommen lässt, über den für die „JAMWA“ Wache haltenden Familienvater bis zum Teilnehmer an Kampfhandlungen der „Freien-Männer-Syriens“. Hinzu kommen mögliche Anschläge in Deutschland.

Die diesen Verfahren zugrundeliegenden Sachverhalte spielen oft in einem ungewohnten Milieu und oft im Ausland. Regelmäßig ermittelt in diesen Verfahren die Generalbundesanwaltschaft, die sich der Informationen nicht nur der Polizei, sondern auch der Ämter für Verfassungsschutz, des BND und ausländischer Geheimdienste bedient. Neben bzw. statt des Ermittlungsrichters beim Amtsgericht werden die Ermittlungsrichter der Oberlandesgerichte bzw. des Bundesgerichtshofs tätig. Schließlich werden solche Verfahren regelmäßig beim Oberlandesgericht angeklagt. Für die Revision gegen dessen Urteil ist nicht der „übliche“ Strafsenat beim BGH zuständig.

Die Veranstaltung soll in die Thematik einführen und die Besonderheiten solcher Strafverfahren aufzeigen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Plätze begrenzt!

Die Teilnahmegebühr beträgt

  • für Mitglieder 25,00 €,
  • für Nichtmitglieder 50,00 €
  • für junge Kollegen, deren Zulassung nicht älter als zwei Jahre ist, 15,00 €.

Veranstaltungsdauer: 2 Stunden.

Wir bitten um Überweisung der Teilnahmegebühr auf das folgende Konto

IBAN: DE90 1001 0010 0364 1411 03
BIC: PBNKDEFF

Bitte geben Sie im Verwendungszweck den Titel der Veranstaltung sowie Ihren Namen an; bitte keine Schecks einreichen. Um Anmeldung per E-Mail: info@strafverteidiger-berlin.de oder Fax: 030/347 812 66 wird höflich gebeten.

 

Veranstaltungshinweis als PDF