Fortbildungsveranstaltung am 09.06.2016 “Straf- und Insolvenzverfahren – Ausgewählte Probleme und Lösungsansätze”

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung (§ 15 FAO)

„Straf- und Insolvenzverfahren –
Ausgewählte Probleme und Lösungsansätze“

am Donnerstag, den 9. Juni 2016 um 18.00 Uhr

im Jugendgästehaus der Stadtmission,
Lehrter Straße 68, 10557 Berlin

Referenten:
Rechtsanwalt Martin Schüßler
Dipl. Kfm. Frank Wiedenhaupt

Die Veranstaltung knüpft an unsere Veranstaltung zum Insolvenzstrafrecht am 11.02.2016 an. Sie soll die vielfältigen Verschränkungen zwischen Straf- und Insolvenzverfahren beleuchten. Am Ende eines Strafverfahrens stehen Gefangene etwa häufig vor der Frage, ob und ggf. in welcher Weise sie über die Durchführung eines Privatinsolvenzverfahrens Restschuldbefreiung erlangen können. Insolvenzverwalter versuchen gleichzeitig, Zugriff auf Vermögenswerte zu nehmen, die durch die Ermittlungsbehörden gesichert worden sind. Mit Rechtsanwalt Martin Schüßler und Dipl. Kfm. Frank Wiedenhaupt von der Schuldner- und Insolvenzberatung für den Berliner Justizvollzug stehen uns zwei Experten zur Verfügung, die uns für die Beratung unserer Mandanten wertvolle Hilfestellung liefern können.

Die Teilnahmegebühr beträgt
für Mitglieder 25,00 €,
für Nichtmitglieder 50,00 €
für junge Kollegen, deren Zulassung nicht älter als zwei Jahre ist, 15,00 €.

Veranstaltungsdauer: 3 Stunden.

Wir bitten um Überweisung der Teilnahmegebühr auf das Konto bei der

Postbank Berlin
IBAN: DE90 1001 0010 0364 1411 03 BIC: PBNKDEFF

Bitte geben Sie im Verwendungszweck den Titel der Veranstaltung sowie Ihren Namen an; bitte keine Schecks einreichen. Um Anmeldung per E-Mail: info@strafverteidiger-berlin.de oder Fax: 030/347 812 66 wird höflich gebeten.